Es gibt ein Leben vor dem Tod

Reisen und Anderes

Kunst (v)er-stehen

Du spürst die Wärme schon, wenn du die vielen weißen Stufen in den zweiten Stock hinauf steigst. Und dann stehst du in diesem eigenartigen Raum. Eine lange Reihe von Feuern brennen. Und geben Wärme ab. Eher unangenehm an diesem Sommertag. Und duster ist es auch. Über den Flammen Picassos Guernica, abgetrennte Körperteile, ein stürzendes Pferd, … spürbares […]

Wien für Sparsame

Ich war wieder einmal in Wien. Gleich am ersten Tag habe ich wunderschöne Schuhe gekauft und auch sofort angezogen, weil die alten zwar bequem aber ausgesprochen schäbig sind. Das war ein großer Fehler, denn nach wenigen Stunden habe ich die beidseitigen Blasen selbst in die alten Treter nicht mehr schmerzfrei hinein bekommen. Wie trotzdem Wien genießen? Der Sightseeingbus fiel […]

Opernhäuser in Graubünden

(Vorbemerkung: Von den hier beschriebenen „Opernhäusern“ gibt es derartig sensationelle Bilder, dass ich darauf verzichte, meine kärglichen Werke herein zu stellen und ich möchte euch bitten, die Links anzuklicken. Sonst versäumt ihr etwas. Echt! Auch das Titelbild ist nicht von mir, ich hoffe man verzeiht mir) Opern- und Konzerthäuser gibt es eigentlich gar nicht in Graubünden. […]

Ein bisschen morbid: St. Moritz im April

Ich war gestern in St. Moritz. Allein der Weg dahin war den Ausflug wert, auch wenn mich immer wieder dicke Suvs fast anschubsen wollten. Keine Chance, mein Spuckerle kann nicht schneller – und ich will eigentlich auch gar nicht. Ich mag schauen und genießen.  Im Winter würde ich die stundenlange, kurvenreiche Fahrt ab der Autobahnausfahrt nicht fahren […]

Gipfelstürmerinnen

Heute sind wir in aller Herrgottsfrühe aufgestanden und dann fünf Stunden mit den Fellen aufgestiegen, bis wir oben auf der Valluga ankommen. Die Belohnung sind ein atemberaubender Ausblick auf eine schneebedeckte Bergwelt im Sonnenschein und die Vorfreude auf eine laaange Firnabfahrt hinunter nach St. Anton…. Okay. Das ist nicht ganz exakt die Wahrheit. Wir sind zum Beispiel gar nicht so früh aufgestanden (in […]

Vulgär im Winterpalais

Zu einer Wienreise, die länger als zwei Tage dauert, gehört üblicherweise auch ein Besuch im Belvedere. Und das ist gut so. Ich finde, es ist ein wunderschönes Schloss. Selbst unter meinen Bekannten in Wien war aber das Winterpalais des Prinzen Eugen von Savoyen eher unbekannt. Kein Wunder, es ist erst seit ein paar Jahren der […]

Die Freuden des Einzelreisenden

Froh schlägt das Herz im Reisekittel vorausgesetzt man hat die Mittel (W. Busch) Wenn einer allein ein ganzes Zimmer haben möchte, dann muss ihn das natürlich mehr kosten, als wenn sich zwei Leute den Raum teilen. Das zusätzliche Bett, ein Stuhl mehr, die Wäsche, das macht nicht mehr viel aus. Und putzen muss man vermutlich auch […]

So hab ich mir das vorgestellt

Einfach Sonne, die dir ins Gesicht scheint, Frühling, ein paar blühende Bäume, erstes Grün, ein bisschen wandern und dann in der Sonne eine Kleinigkeit essen und einen frischen Orangensaft trinken – so habe ich mir die Tage in Mallorca vorgestellt. Und heute hat es geklappt. Mit dem Zug bin ich ja früher schon nach Soller […]

Keine Angst vor Drachen

Weil es immer noch windig ist, suche ich etwas mit Dach über dem Kopf. Gibt es. Die Drachenhöhlen. Die Dame hinter der Hotelrezeption kann zwar recht gut Deutsch, aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln hat sie es wohl nicht so. Sie will mich zuerst mit dem Bus nach Palma schicken und dort möge ich dann den Bus nach […]

Mandelblüten suchen

Auf Mallorca blühen Ende Jänner, Anfang Februar die Mandelbäume. Und die Orangen sind reif. Das habe ich irgendwo gelesen und der Gedanke, das einmal zu sehen, hat sich in meinem Hinterkopf festgekrallt. Das verlockende Flugangebot von Airberlin hat ihn wieder nach oben geschwemmt. So richtig kann ich daran nicht glauben, denn meine Wetterapp zeigt, dass die Temperaturen nur so zehn […]