Es gibt ein Leben vor dem Tod

Reisen und Anderes

Der Fahrer gewinnt immer

Heute geht es von Trinidad nach Varadero, wo wir Weihnachten und die letzten Tage in einem All-Inclusive-Hotel und gepflegtem Sandstrand entspannen möchten. Noch einmal Gemeinschaftstaxi. Die Fahrtdauer ist mit dreieinhalb Stunden angesetzt, das Auto wieder alt, aber nur mit zwei Sitzreihen. Wir schließen messerscharf: Diesmal haben nur 5 Passagiere Platz. Wieder ist der Fahrer überpünktlich vor […]

Zucker ist aus Blut gemacht

Die ersten Spanier, die sich hier niederließen, haben erfolglos nach Gold gesucht und so verließen die meisten Familien Ende des 16. Jahrhunderts ihre Häuser und Trinidad versank in Bedeutungslosigkeit. Ein bisschen Schmuggeln, ein bisschen Viehandel, Kampf gegen Piraten…das wars auch schon. Zweihundert Jahre danach sollte sich das grundlegend ändern. Es begann der Siegeszug des Zuckers. Das […]

Hilfe für das kubanische Volk

Wenn man über Airbnb eine Unterkunft in Kuba buchen möchte, dann muss man zusätzlich zum üblichen Buchungsvorgang auch anklicken, warum man nach Kuba kommen möchte. Da stehen dann die unterschiedlichsten Dinge zur Auswahl, aber nichts wie „einfach Urlaub machen“ oder „Land und Leute kennenlernen“. Ich habe dann etwas, das klang wie „Reisebericht schreiben“, angeklickt, immerhin habe […]

Weißt du noch?

Der Tag hatte ja schön begonnen. Wo sonst auf der Welt wirst du noch von krähenden Hähnen geweckt, wo spaziert die Henne mit ihren Kücken vor deinem Fenster, um mit ihnen wohlschmeckende Würmer und andere feine Dinge zu suchen? Und wo gibt es so ein tolles Frühstück!…. Wir wussten natürlich, dass es nicht so bleibt. Unsere Gastgeber haben […]

Reiten sollte man können

Reiten gehört nicht zu den Dingen, die ich in meinem Leben unbedingt lernen wollte. Heute habe ich das bedauert. Hier im Vinalestal, wo abseits einer einzigen Straße keine Autos fahren, wo anstelle von Traktoren Ochsenwagen und Pferdefuhrwerke ihre Arbeit tun, da würde sogar ich gerne – so wie Einheimische und auch viele Touristen – auf […]

Vinales – Wo die Zigarren wachsen

Wieder haben wir dem Fahrer nicht so recht getraut, als er da so langsam durch die Gassen von Vinales fuhr, unseren Adresszettel in der einen Hand, das wacklige Lenkrad in der anderen und den Kopf außerhalb des Fensters, Gassennamen suchend. Er blieb dann vor einem kleinen Häuschen stehen, bonbonfarben wie die andern in der Reihe, gepflegt […]

Auf nach Vinales

Man muss wissen, dass die kommunistische Idee sich in den letzten Jahren in Kuba gelockert hat. In eingeschränktem Rahmen und mit saftigen Steuern versehen dürfen immer mehr Dinge auch privat angeboten werden. So darf man ein oder zwei Zimmer privat vermieten und man darf – so man es angemeldet und aufgeschrieben hat – wie die staatlichen Taxis […]

Hemingway, Friedhof und Revolution

„Wenn du Havanna fühlen willst, dann geh nicht in Museen sondern durch die Straßen“. Ich weiß nicht mehr, wer es gesagt hat, aber es gefällt mir. Muss ja nicht nur gehen sein, ich mag gerne irgendwo sitzen und dem Leben in einer Stadt zu schauen. Das hat offensichtlich auch Hemingway so gemacht, es gibt zwei […]

Havanna

Kuba ist sicher, die Kriminalitätsrate ist deutlich niedriger als in vergleichbaren Staaten, man kann nachts auch als Frau alleine durch die Straßen gehen – und die Geldtasche lässt man auch zu Hause nicht offen liegen….. So steht es in diversen Reiseführern, so schreiben auch die Frauen in der sehr interessanten Facebookgruppe „Wenn Frauen solo reisen“ […]

Der Koch kommt um neun

Wir haben ihn schon sehnsüchtig erwartet, waren bereits um fünf wach, die innere Uhr weiß noch nicht, dass sie sechs Stunden zu früh ist. So sitze ich auf dem hübschen Balkon unserer Wohnung und schaue zu, wie der Tag in Kuba erwacht. Unsere Wohnung liegt im alten Stadtteil mit schmalen Gassen, so dass Autos nur langsam fahren […]