Es gibt ein Leben vor dem Tod

Reisen und Anderes
Mallorca singlespezifisches

Mandelblüten suchen

Auf Mallorca blühen Ende Jänner, Anfang Februar die Mandelbäume. Und die Orangen sind reif. Das habe ich irgendwo gelesen und der Gedanke, das einmal zu sehen, hat sich in meinem Hinterkopf festgekrallt. Das verlockende Flugangebot von Airberlin hat ihn wieder nach oben geschwemmt.

So richtig kann ich daran nicht glauben, denn meine Wetterapp zeigt, dass die Temperaturen nur so zehn Grad höher sind als bei uns. Hier ist es sau kalt und Winter. Und nebelig. Alle Reiseanbieter, die sich irgendwo in meinem PC eingenistet haben, ertappen mich natürlich bei meiner Recherche und schicken mir ganz tolle Hotelbilder.

Und siehe da, in der toten Zeit kommt sogar der Einzelreisende in den Genuss von Zimmern mit Balkonen und Meerblick. Ich schlage zu!

…. dass ich bei der frühen Abflugzeit nicht mit dem Zug nach Zürich kann, sondern das Auto im teuren Parkhaus abstellen muss, habe ich zu spät bemerkt. Noch schmerzhafter als die Parkgebühr ist die Tatsache, dass ich schon um vier Uhr losfahren muss. Nach schönem Flug sitze ich denn auch ziemlich matschig am Airport von Palma. Dort will man mit dem Hoteltransfer auf den nächsten Flieger warten.  Eigentlich egal wo ich herum lungere, an der Rezeption des Hotels ist man zwar sehr freundlich zu mir, ins Zimmer darf ich erst um eins. Dabei ist das Hotel ganz sicher nicht voll.

Inzwischen hat sich der Himmel bewölkt, der Wind pfeift eisig und ich bin froh, dass ich meine Strickmütze im Rucksack habe.

Ob das mit den blühenden Bäumen nur ein Gerücht ist? Ich werde es bald wissen. Erst einmal in mein riesiger Superzimmer, in die Superbadewanne und dann unter die Decke meines Superbettes. Und eine Runde schlafen und von Mandelbäumen träumen.

Link: Mein feines Hotel, in der Hochsaison für Singles wie mich nicht finanzierbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo