Es gibt ein Leben vor dem Tod

Reisen und Anderes
Aida: Argentinien, Chile Reisen

Schade

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Halbinsel Valdez ist eines der Highlight unserer Reise. Als Unesco Biosphärenpark bietet sie einer großen Zahl von Tieren unter Wasser und auf der Insel geschützten Platz: Pinguine, Guanacos, Seeelefanten, Seelöwen, Glattwale …

Wir konnten den Ausflug nicht buchen, bereits am zweiten Tag als die Vorbuchungen möglich waren, war alles verkauft. Ein Grund für das niedrige Kontingent war die Tatsache, dass am gleichen Tag gleich vier Kreuzfahrschiffe im Hafen liegen sollen. Vorgestern dann plöltzlich die Durchsage, dass es noch einmal Karten gibt – und wir haben es tatsächlich geschafft.

So saßen wir heute morgen recht zufrieden beim Frühstück, schauten hinaus auf einen wolkenlosen Himmel über ruhiger See, beobachteten wie wir in die Bucht von Puerto Madlyn hinein fuhren – und dann blieb das Schiff plötzlich stehen. Durchsage: Wir können leider nicht anlegen, weil im Hafen gestreikt wird, um eine sichere Weiterreise zu gewährleisten, blah, blah, blah….

Das Schiff kehrte langsam wieder um und wir verbringen den Tag mit spielen, lesen, essen, Sonne schauen (es ist kühler und windiger geworden), Eva war brav im Fitnessraum…ich nicht. Eine Dame von Aida erzählt, dass das Schiff auch beim letzten Mal nicht anlegen konnte. Damals war allerdings der Seegang schuld, wenn ich richtig gehört habe, waren die Wellten zehn Meter hoch. Dann doch lieber so.

Das Internet am Schiff ist nicht nur teuer, sondern auch a… langsam. Gestern wollte ich ein Foto ins Facebook laden, nach zehn Minuten habe ich aufgegeben.

Und das haben wir versäumt: Hafeninfo Puerto Madryn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo